Fund Sachen

Genau hinsehen und keine eiligen Urteile fällen

Als Friedrich Merz davon redete, dass abgelehnte Asylbewerber in Deutschland nach anderthalb Jahren Wartezeit, die schnell vorüber sind, wenn sie gegen ihre Ablehnung gerichtlich vorgehen, die vollen medizinischen Leistungen erhalten, die sonst dem Bundesbürger vorbehalten sind, der jahrzehntelang in die Krankenkasse eingezahlt hat, wurde ihm ein Schnellschuss vorgeworfen: „Erst denken, dann reden!“Weiterlesen

„Germany First“

Die „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) vom 12./13. August 2023 interviewt Claus Sauter, Chef des Leipziger Biokraftherstellers Verbio (S. 9).

LVZ: „Sie haben einmal im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus Atom, Kohle und Biokraftstoffen von einer anderen Politik, von Technologieoffenheit und von Germany First gesprochen.… Weiterlesen

Loriot und das Militärische (1)

Bei einem Spaziergang durch die Brandenburger Altstadt sind sie kaum zu übersehen: die Waldmöpse als Ergebnis einer Qualzüchtung vom Elch zum kurzatmigen Schoßhündchen. Die Möpse mit ihren rudimentären Elchgeweihen gibt es nicht wirklich, sie sind eine Erfindung von Loriot; dessen Skizzen dienten  nach einem Beschluss der Brandenburger Stadtverordneten als Vorlage für kleine Bronzefiguren, die an markanten Stellen der Innenstadt platziert worden sind.… Weiterlesen

Ein Fundstück /1/ dazwischen geschoben: Wer sich selbst nicht liebt, kann erstens…

… andere nicht lieben und wird zweitens von diesen auch nicht geliebt. Diese Wahrheit ist so elementar, aber sie dringt in Deutschland nicht durch, sowie es um die nationale Ebene geht.

Anna Schneider, die Chefreporterin der Welt, hat einen Kommentar zum letzten Platz Deutschlands beim Europäischen Song-Wettbewerb geschrieben: „Nicht einmal die Deutschen lieben Deutschland“.… Weiterlesen