Die, die einen völkischen Begriff der Gewalt predigen, …

… gründen Schulen gegen Rassismus und für Zivilcourage. Ethnisch bzw. völkisch wird dabei von vornherein ausgeschlossen, dass es auch Gewalt gegen deutschstämmige Schüler geben könnte.

Ich bin überzeugt, dass es in unseren Schulen und auf unseren Straßen entschieden mehr Gewalt Nichtdeutschstämmiger gegen Kinder und Jugendliche deutscher Herkunft gibt als umgedreht.… Weiterlesen

Ein Kind wird immer wieder schwer geschlagen und gewürgt

Kein Grund zur Aufregung. Es ist kein Flüchtlingskind, nicht einmal ein Kind von Zuwanderern, sondern bloß ein Deutscher. Außerdem: Es hat, auf Knien flehend, die Frage des Schlägers, eines ebenfalls zwölfjährigen Jungen : „Hast du meine Mutter beleidigt?“ ja selbst bejaht. Weiterlesen

Ich bin ein durch und durch politischer Mensch

So wie nicht einzelne „Tipps“ helfen, die Erziehung zu verbessern, sondern primär die richtige soziale Ordnung in den Familien und Schulen sozusagen fast „von allein“ für ein pädagogisch sinnvolles Handeln sorgt, so gilt das für eine ganze Gesellschaft. Diese Ordnung herzustellen, dazu fällt mir öfter etwas ein, vor allem wenn ich im Fernsehen die – nach meinem Gefühl – seltener gewordenen politischen Diskussionen mit immer den gleichen, altbewährten Vertretern der „demokratischen“ Parteien sehe.Weiterlesen

Was ist das? Pflegt das auswärtige Amt eine völkische Auffassung der Staatsbürgerschaft?

Muss der Verfassungsschutz nun Frau Gärtnerbock überwachen und dann später vielleicht sogar verbieten?

Gestern Abend bei Markus Lanz: Ein sympathischer Palästinenser, der trotz des unvorstellbaren Grauens, das Teile seiner Familie im Gazastreifen erleben, ruhig und empathisch bleibt gegenüber den Israel-Unterstützern. Ich frage mich, wie ein so junger Mann schon so viel Weisheit erlangen konnte.… Weiterlesen

Ich bin Ottilie

Ich verstehe es nicht. Es geht nicht weiter mit den Lebenslinien von Meta und mir. Meta verweigert sich dem Thema „Nation“, einschließlich und besonders offenbar der Liebe zur eigenen Nation. Wenn das typisch für die Linke in Deutschland insgesamt sein sollte, dann sehe ich schwarz für ihre Zukunft.Weiterlesen

Es könnte ernst werden

Meta schafft es zur Zeit nicht, den Dialog zu unseren Lebenslinien fortzusetzen. Ob das am geplanten Thema des 4. Teils „Sag, wie hältst du’s mit der Nation?“ liegt? Ich weiß es nicht. Jedenfalls gibt mir dieser Aufenthalt Gelegenheit, den hier stehenden Beitrag einzuschieben.Weiterlesen

Keine Rückführungen („Deportationen“) mehr! Alle bleiben nun hier!

Nachdem der Olaf Scholz vom Herbst 2023 („Abschiebungen im großen Stil“) jetzt mit Erfolg gegen sich selbst demonstriert und protestiert hat, gilt wieder, was schon immer richtig war: KEIN MENSCH IST ILLEGAL!

Alle migrationsfeindlichen Maßnahmen der letzten Zeit werden rückabgewickelt: Nancy Faeser bekennt den menschenverachtenden Charakter der Grenzkontrollen, die sie eingeführt hat, erst recht der stationären.… Weiterlesen

Gesichert rechtsextrem: Ernst Thälmann und Emmanuel Macron?

In einem Kassiber an einen Mitge­fangenen wurde 1944 folgender Text Ernst Thälmanns aus dem Gefängnis in Bautzen geschmuggelt:

„Im Mittelpunkt der großen Weltereignisse, im Feuer der gegenwärtigen politischen Atmosphäre und im flutenden Leben der schaffenden Menschheit steht mein Schicksal … Ich bin kein weltflüchtiger Mensch, ich bin ein Deutscher mit großen nationalen, aber auch internationalen Erfahrungen.… Weiterlesen